Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Parodontologie

Parodontitisbehandlungen

Die Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnbettes, die durch Bakterien verursacht wird. Meist beginnt sie leider völlig unbemerkt, da sie häufig schmerzfrei verläuft. Erst wenn Symptome wie Schmerzen, Zahnfleischbluten oder Mundgeruch auftreten, suchen die Betroffenen ihren Zahnarzt auf. Wird die Parodontitis nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt, kann sie zu Zahnlockerungen und sogar zum Zahnverlust führen.
Regelmäßige Zahnkontrollen und professionelle Zahnreinigungen bei uns in der Praxis schützen Sie vor dieser Erkrankung. Sollten Sie bereits an einer Parodontitis leiden, entwickeln wir für Sie ein individuelles Therapiekonzept. Mit modernen Verfahren und geeigneten Maßnahmen können wir eine bestehende Entzündung zuverlässig beseitigen und einem aktiven Knochenabbau entgegenwirken.

Eine spezielle Früherkennungsuntersuchung auf Parodontitis, der Parodontale Screening Index (PSI), ist alle zwei Jahre eine Kassenleistung. Als behandlungsbedürftig gilt eine Parodontitis ab einer Zahnfleischtaschentiefe von 3,5 Millimetern oder mehr. Damit die gesetzlichen Kassen die Kosten übernehmen, muss vor Behandlungsbeginn ein schriftlicher Antrag gestellt werden. Diesen Heil- und Kostenplan erstellen wir für Sie und reichen ihn bei der Krankenkasse für Sie ein.

Zahnstein und andere Reizfaktoren müssen in einer Vorbehandlung entfernt werden. Hier zahlen die Krankenkassen nur einen geringen Teil. Bei den Vorbehandlungen übernehmen die gesetzlichen Kassen die Kosten für die Beseitigung irritierender Faktoren (z.B. überstehende Füllungsränder), Karies- und Wurzelbehandlungen und das Ziehen nicht erhaltungswürdiger Zähne. Die professionelle Zahnreinigung als Vorbehandlung zur Parodontitistherapie ist eine private Leistung.

Abhängig vom Schweregrad der Erkrankung kommen die Behandlungsmethoden der geschlossenen Parodontitistherapie, der offenen Parodontitisbehandlung und der Lappenoperationen zum Einsatz. Eine Rezessionsdeckung kann auch Teil einer Parodontitistherapie oder Periimplantitistherapie sein. Auch in der Parodontologie ermöglicht der ergänzende Lasereinsatz (Link) eine schmerzarme und schonende Behandlung.

Die Erfahrung zeigt, dass ohne regelmäßige Nachkontrollen und professionelle Zahnreinigungen die Parodontitis früher oder später wieder auftritt. Wir empfehlen Ihnen deshalb die Teilnahme an unserem Recall-Programm: Sie werden von uns automatisch daran erinnert, wann es wieder Zeit für Ihren Zahnarztbesuch ist.

focus banner

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.